Bewegung als Bedeutung

Jede Bewegung hat ihren Ursprung im Innern unseres Körpers und  Seele.

Aus dem Musical:

von Leonhard Bernstein : Westsidestory

20130925102849_00003_1

 

Sie erreichen viel Klang und dabei

ein lockeres Singen ohne :

zu hohe Konzentrationim Kopf, und guter Stütze   geschieht  immer auf ganz natürliche Art und Weise .

Man macht danach  im ruhigen Stand dieselben  Stimmübungen und macht trotzdem ähnliche und  neuen Erfahrungen.

Dabei entsteht vor und zu das wunderbar fliessende Gefühl , welches der Stütze bzw. dem sängerischen Körpertonus gleich kommt!

 

Bedeutung von Tonus:

  • Betrifft seelischen ( Schwingungen) und körperlichen Konzentration mit Geistiger Präsenz.
  • Jene Erfahrungen (mit Tonus) befreien Menschen glücklicherweise  von ihren Unsicherheiten und Blockaden,
  • Dadurch werden  Schwingungen   leichter empfunden.
  • Tonus haben heisst auch  Energien,  über den Körper, und Luft  in der Lunge  verteilt haben.

Somit haben wir Resonanz erzeugt :

Es geschieht noch sehr vieles mehr während dem Singen wie nur  z.B.  Präsenz ( Bünenpräsenz)  im Gehen wie im Stehen!

Es ist immer ein   natürlicher Lernprozess .

Entstehung von Raumempfindungen entstehen z.Teil 

  1. am Hals ,
  2. im Rachenraum und Mundraum
  3. Durch Bewegungen  der Zunge.( optimieren)
  4. Und wir versuchen uns immer wieder  in neue Erfahrungen mit innerer / äusserer  Ruhe  zu üben.
  5. Es entsteht ein tiefer  liegendes Vertrauen und Verbundsein mit Singen , und  auch  Musikalität .

 

  • Bewegungen “  dazwischen als Auflockerung einerseits ,und Schwung ,
  • Energie, mentale  Gelassenheit andererseits  auch  wahrnehmen lernen.
  • denn wir erfahren in Bewegung wieder anders  als seelische Wesen z.B.
  • Der persönliche ,
  • musikalischen Ausdruck als fortgeschrittene Entwicklung sehen. ( Gehör)

Diese tiefe Ruhe beim Singen findet man nicht nur durch ein Training der Stimme ,

sondern auch durch Erfahrungen mit Wahrnehmung und innerer Aktivität, während dem singen.